Startseite | Kontakt

Saison 2012 / 2013

55. Generalversammlung

Markus Heinzer wurde zum 29. Ehrenmitglied erkoren

Am 24. Mai fand im Restaurant Fluhhof die 55. GV des Skiklub Muotathal statt. Pünktlich um 19.30 Uhr konnte begonnen werden und das erste Traktandum war schnell durch. Das zweite beanspruchte bedeutend länger, obwohl es einstimmig angenommen wurde - das offerierte Abendessen schmeckte den zahlreich erschienenen Skiklub Mitgliedern. Gestärkt konnte fortgefahren werden. Die Stimmzähler hatten einen leichten Job. Die Änderungen im Vorstand wurden einstimmig angenommen. Oskar Pfyl übergab sein Amt als Chef Leistungssport an Marco Heinzer. Neu sind Désirée Weissen, als Beisitzerin und Claudia Pfyl als Pressechefin. Die bisherige Pressechefin Laura Jann wird eine Saisonstelle in Zermatt antreten - ein guter Grund, die nächste Skiclub-Reise auch da durchzuführen. Ausserdem wurde Markus Heinzer "Klusi" zum 29. Ehrenmitglied erkoren und man hofft, dass er dem Skiklub noch lange erhalten bleibt. Klusi, vielen Dank für deinen unermüdlichen und engagierten Einsatz.

Skiturnen

Sieben Mädchen und sieben Knaben besuchten dieses Jahr das Skiturnen, welches jeweils am Freitag von 17.00 bis 18.30 stattfindet. Der Super-10-Kampf mit seinen zehn Disziplinen wurde nach wie vor durchgeführt. So können die Kinder sehen wie sie mit ihren Leistungen stehen und sich mit ihren „Gspändli“ messen. Bei den Mädchen siegte Alexa Gwerder (Jahrgang 2003) und bei den Knaben Kilian Hediger (Jahrgang 2002). Den beiden herzliche Gratulation, sowie auch allen andern Kindern, die fleissig und mit viel Willen jede Woche ins Skiturnen kamen. An alle Leiter/innen ein herzliches Dankeschön. Ohne euch wäre das ganz gar nicht möglich!

Rangliste Mädchen Skiturnen 2012/2013 [198 KB]
Rangliste Knaben Skiturnen 2012/2013 [278 KB]

Skiclubauslug in die Dolomiten (16.-19. März)

Skiclubausflug

Dieses Jahr zog es den SC Muotathal in die schöne Region der Dolomiten. Am Samstag, den 16. März, begab sich eine Truppe von rund 19 Leuten auf den Weg Richtung Südtirol. Das Wetter versprach viel Gutes. Am Mittag im Skigebiet Kronenplatz angekommen, genossen die 17 skiwütigen und 2 wanderfreudigen Skiclübler die herrlichen Pisten, die schöne Gegend und das super sonnige Wetter. Bei Pisten wie Autobahnen ( wo übrigens Anhänger Überholverbot galt ) und eisigen Steilhängen kam keiner zu kurz.
Am Abend ging es dann weiter Richtung Corvara in die gemütliche Residence Salvan, wo wir unsere 4er Zimmer bezogen. In einem Restaurant, liessen wir den Abend bei einem feinen Znacht gemütlich ausklingen. Am Sonntagmorgen ging es voller Vorfreude in das riesige Skigebiet, welches 1200km Pisten versprach. Das Wetter war gerade in einer speziellen Phase, und Petrus wollte nicht so recht zu unserem Vorteil handeln. Aber auch das hat uns nicht abgehalten einen wunderbaren Skitag zu erleben. Bei einem Abendessen und gemütlichem Beisammensein wurde der Tag beendet. Trotz 40 cm Neuschnee, Wind und schlechter Sicht, wagten sich am Montag die meisten nach draussen. Die Piste gehörte fast uns alleine, und so gab es einen herrlichen Neuschnee-Safaritag Tag. Auch René, konnte mit seinen Glettladenski‘s das Freeriden richtig geniessen. Am letzten Abend, zeigten die Skiclübler, dass sie auch im Südtirol ihre wahre Heimat nicht vergessen. Wir zeigten was in uns steckte und sangen was das Zeug hält. Die anderen Gäste, fanden den Gesang und die Jodelklänge sehr schön und sogar der Wirt des Hauses gesellte sich zu uns. Der letzte Skitag zeigte sich nochmals in seinem schönsten Winterkleid. Bei Neuschnee und Sonnenschein ging es auf die Sella Ronda. Zu unserem Erstaunen, war sie nicht so anspruchsvoll, wurde dafür aber umso reger genutzt. Sozusagen war das Ganze eine riesengrosse Prozession um den Berg.
Mit der Heimfahrt beendeten wir auch dieses Jahr einen sehr schönen Ausflug vom Skiclub Muotathal. Ich möchte mich noch einmal bei dem Organisator Oski Pfyl und allen Teilnehmern recht herzlich bedanken, für das unvergessliche & superschöne Wochenende.

Der Schreiber Markus Heinzer (Mugi)

Folge dem Link, um zu sehen wie schön es der Skiclub in den Dolomiten hatte:)
-->http://www.youtube.com/watch?v=zKqIJ6fp2Pc

Kinderskirennen und Clubrennen

Bestzeiten für Nadja Betschart & Valerio Schelbert

Der Skiclub Muotathal führte am 9. Februar das traditionelle Kinderskirennen & Clubrennen auf dem Stoos durch. Als erstes fiel der Startschuss für die Kategorie der Jüngsten. Wegen dem andauernden Schneefall war die Sicht etwas getrübt, und so verirrten sich einige der Kleinsten im Tiefschnee, was hie und da eine Träne kostete. Für die Kategorien der Älteren stellte das Wetter kein grosses Hindernis dar, und einige lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Tagessiegerin und somit am schnellsten unterwegs von den 93 Teilnehmern war bei den Mädchen Nadja Betschart (Jahrgang 1999) und bei den Knaben Valerio Schelbert (Jahrgang 1998). Petrus meinte es fast zu gut mit den jungen Rennfahrern, der Tag war mit sehr viel Schnee gesegnet. Zwischendurch gab es jedoch einige Auflockerungen, und die Zuschauer konnten vom Ziel aus die jungen Skicracks beobachten, welche über die Kuppe in den Zielhang gesaust kamen. Am Nachmittag versuchten die eher älteren Skiclub-Mitglieder ihr Rennglück. Auch hier konnte man spannende Rennen beobachten, so waren viele der Startenden ehemalige Mitglieder der JO. Am Abend versammelten sich dann die Kinder zur Rangverkündigung in der Aula Stumpenmatt. Wie jedes Jahr wurde für das Kinderskirennen einen schönen Batzen Geld gespendet, was wir den Einwohnern vom Muotathal verdanken. Dank Ihnen konnte für jedes Kind eine schöne Gabe zusammengestellt werden, egal ob es den ersten oder den letzten Platz belegt hat.

Skikurs

Kinderskikurs war ein toller Erfolg

Der Skikurs war dieses Jahr mit genügend Schnee und Sonnenschein gesegnet. Somit waren die Voraussetzungen perfekt und der Skiclub Muotathal, kann auf fünf schöne Kurstage zurückblicken. Die 50 Kinder hatten ihren Spass, einen besonderen Gefallen fanden sie an den Snowblades, welche ihnen während dem ganzen Skikurs zur Verfügung standen. Es ist nicht selbstverständlich, so viele motivierte Leiter zu finden. Sie alle haben dazu beigetragen, den Skikurs so reibungslos und unfallfrei über die Bühne zu bringen, danke.